Ein Leben für die Mauersegler

Wie uns interessante Reportagen einen anderen Blick auf die Welt ermöglichen

Gerade in der oft stressigen Weihnachtszeit, wenn wir von einem Termin zum anderen hetzen, tut es uns gut, mal einen Gang zurück zu schalten und den Blick auf das Wesentliche zu lenken. Zum Beispiel unsere Umwelt. Da gibt es tagtäglich ganz viele kleine Wunder, die wir gar nicht mehr wahrnehmen und für selbstverständlich halten. Warum es so wichtig ist, dass wir uns von Zeit zu Zeit neue Perspektiven schaffen, die unseren Blick auf die Welt verändern, erfahrt ihr hier.

Interview

mit GEO-Reporter Martin Schlak:

  1. Warum tut uns ein Perspektivenwechsel gut?
  2. Wie schaffe ich es, meiner gewohnten Umgebung mehr Aufmerksamkeit zu schenken?
  3. Als Reporter stoßen Sie ja immer wieder auf faszinierende Geschichten. Worum geht es in der aktuellen Story?
  4. Wie sieht so ein Mauersegler eigentlich aus?
  5. Eine Frau, die ihr Leben einer Vogelart widmet: Wie haben Sie Frau Haupt erlebt?
  6. Inwieweit hat sich Ihre Perspektive durch die Zeit in der Mauerseglerklinik verändert?

Beitrag