Hör‘ auf dein Herz!

Am 29. September ist „Weltherztag“

Ein bekannter Spruch, den bestimmt alle kennen: „Hör‘ auf dein Herz!“ – ein guter Ratschlag, nicht nur in Sachen Liebe. Dass wir viel öfter auf unser Herz hören sollten, zeigt die Zahl der Menschen mit Herzinsuffizienz: Rund vier Millionen Menschen in Deutschland sind von einem schwachen Herz betroffen, so eine Studie des Deutschen Zentrums für Herzinsuffizienz. Doch was genau ist eine Herzinsuffizienz und wie erkennen wir sie? Diese Fragen beantworten wir euch zum „Weltherztag“ am 29. September.

© pixabay

Interview

mit Prof. Barbara Richartz, Leiterin des Kardiologie Zentrums München Bogenhausen:

  1. Zunächst einmal: Was ist eigentlich eine Herzinsuffizienz?
  2. Was sind Risikofaktoren für eine Herzschwäche?
  3. Woran erkenne ich eine Herzinsuffizienz – gibt es bestimmte Symptome?
  4. Wie kann ich denn einer Herzschwäche vorbeugen?
  5. Ist ein aktives Leben mit Herzinsuffizienz möglich?