Plan Baby bei MS!

Kinderwunsch und Multiple Sklerose

In Deutschland werden jedes Jahr rund 16.000 Menschen mit Multipler Sklerose diagnostiziert – knapp die Hälfte davon sind Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren. Ein Alter, in dem viele Frauen ein Kind bekommen möchten. Wird dann die Diagnose MS gestellt, tauchen plötzlich viele Fragen auf. Antworten bietet das Beratungsangebot „Plan Baby bei MS“ der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Worum es dabei geht, erfahrt ihr hier.

© DMSG

Interview

mit Prof. Dr. Judith Haas, Vorstandsvorsitzende der DMSG:

  1. Was genau ist Multiple Sklerose?
  2. Was bedeutet die Diagnose für junge Menschen?
  3. Welche Ängste haben die Betroffenen beim Thema Baby, Schwangerschaft und Elternschaft?
  4. Wie kann die DMSG den Betroffenen konkret helfen?
  5. Ist es denn für MS-kranke Frauen problemlos möglich, Kinder zu bekommen?
  6. Wird der Kinderwunsch bei MS-Patientinnen aktuell durch Corona erschwert?
  7. Inwieweit hilft der Austausch mit anderen Patientinnen?