Schlechtes Bauchgefühl

Medizinische Notfälle rechtzeitig entdecken und behandeln

Es gibt Krankheiten, die machen sich sofort bemerkbar – der altbekannte Schnupfen zum Beispiel – und von anderen bekommen wir gar nichts mit. So ist es zum Beispiel beim Bauch-Aorten-Aneurysma. Da die Krankheit oft symptomfrei verläuft, ist es wichtig, gefährdete Patienten möglichst früh aufzuklären. Was genau ein Bauch-Aorten-Aneurysma ist, erfahrt ihr hier.

© pixabay

Interview

mit Prof. Dr. Jörg Heckenkamp, Direktor des Zentrums für Gefäßmedizin im Marienhospital Osnabrück:

  1. Was ist denn überhaupt ein Bauch-Aorten-Aneurysma?
  2. Woran erkenne ich das Bauch-Aorten-Aneurysma?
  3. Wenn es dafür keine Symptome gibt – wie erkenne ich die Krankheit denn dann?
  4. Wer ist denn besonders gefährdet?
  5. Was passiert nach der Diagnose eines Bauch-Aorten-Aneurysmas?
  6. Welche Therapien gibt es?
  7. Wie geht es nach der Behandlung weiter?