Verflixt und Zugebaut!

Welche deutsche Stadt ist am grünsten?

Zugebaut, betoniert und asphaltiert – in deutschen Städten werden Grünflächen immer rarer. Laut einer Untersuchung unter den 50 größten deutschen Kommunen im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ist München am stärksten versiegelt. Im Gegensatz dazu ist Potsdam die grünste Großstadt Deutschlands. Doch dichte Bebauung hat nicht nur Auswirkungen auf das Stadtbild, sondern auch auf andere Faktoren. Welche das sind, erfahrt ihr hier.

© pixabay

Interview

mit Oliver Hauner vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, kurz GDV:

  1. Ausreichend Wohnraum oder Parks und Co. – worauf kommt es beim Städtebau an?
  2. Warum ist das Überschwemmungsrisiko in zugebauten Städten höher?
  3. Wie können Städte und Kommunen vorsorgen?
  4. Wie können wir uns denn eine solche „Schwammstadt“ vorstellen?
  5. Wie kann ich mein Haus vor Hochwasser schützen?