Wärmepumpe statt Öl oder Gas

Gemeinsam gegen den Klimawandel

Klimawandel und Energiewende sind Themen im Wahlkampf – weniger CO2, mehr erneuerbare Energien. Vor allem Eigenheimbesitzer können hier aktiv werden. In Deutschland sind immerhin noch mehr als vier Millionen Ölkessel und rund sieben Millionen Gasheizungen in Betrieb. Mit einer Wärmepumpe ließe sich der ökologische Fußabdruck deutlich verkleinern. Wie der Austausch genau funktioniert, erfahrt ihr hier.

© pixabay

Interview

mit Volker Weinmann vom Heiztechnik- und Wärmepumpenspezialisten DAIKIN:

  1. Wie viel CO2 kann eigentlich eingespart werden, wenn ich meine Ölheizung gegen eine Wärmepumpe tausche?
  2. Und wie aufwendig ist der Austausch?
  3. Geht der Umtausch bei jedem Haus?
  4. Der vergangene Winter war ja doch mal wieder härter – bei teilweise minus 15 Grad Celsius. Bleibt bei mir trotzdem alles warm?
  5. Warum ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt umzusteigen?