Wie Fenster für guten Schlaf sorgen

Am 18. März ist „Weltschlaftag“

Eine unserer liebsten Beschäftigungen ist: Schlafen! Rund 200.000 Stunden unseres Lebens verbringen wir im Lummerland. Schlafmediziner empfehlen sieben bis acht Stunden, um erholt in den nächsten Tag zu starten. Dabei kommt es aber vor allem auf die Qualität an und das ist leichter gesagt als getan, schließlich ist in unseren Ballungsgebieten Ruhe inzwischen zum Luxus geworden. Zum „Weltschlaftag“  am 18. März haben wir uns mal informiert, wie wir für eine ruhige Schlafumgebung sorgen können.

© Fotolia

Interview

mit Frank Lange vom Verband Fenster + Fassade:

  1. Wie sorge ich denn für einen erholsamen Schlaf?
  2. Wie verhindere ich, dass Lärm in mein Schlafzimmer dringt?
  3. Aber ist nicht auch frische Luft wichtig für einen guten Schlaf?
  4. Sollte für genügend Ruhe jedes meiner Fenster schalldicht sein?
  5. Worauf sollte ich beim Thema Schallschutz noch achten?