Björn Haase-Wendt ist neuer Leiter des rbb-Büros in Perleberg

Das Regionalbüro des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) in Perleberg hat einen neuen Leiter. Björn Haase-Wendt koordiniert ab sofort die Berichterstattung aus den Landkreisen Prignitz und Ostprignitz-Ruppin. Er folgt auf Sandra Fritsch, die derzeit in Elternzeit ist und ab Sommer 2020 von Potsdam aus für Antenne Brandenburg arbeiten wird.

„Björn Haase-Wendt ist ein hervorragender Journalist, der die Prignitz gut kennt und seit Jahren für uns aus allen Gegenden Brandenburgs berichtet. Ich freue mich, dass er diese wichtige Aufgabe übernimmt und unsere Berichterstattung aus der Prignitz weiter stärken wird“, sagt rbb-Chefredakteur Christoph Singelnstein.

Björn Haase-Wendt war seit 2012 als freier Hörfunk-, TV- und Onlinereporter sowie als Nachrichtensprecher für das Regionalstudio des rbb in Frankfurt (Oder) tätig. Seit April 2015 arbeitete er zusätzlich im Regionalstudio Prenzlau, sowie für die Antenne Brandenburg-Redaktion in Potsdam. Haase-Wendt wurde am 29. November 1985 in Bernau (Barnim) geboren und ist dort aufgewachsen. Anschließend führten ihn ein VJ-Volontariat und mehrere Arbeitsjahre im Lokalfernsehen in Barnim zum rbb.

„Ich freue mich auf spannende Geschichten und Menschen im Nordwesten Brandenburgs – eine Region, die sich mitten zwischen den Metropolen Berlin und Hamburg neu erfinden muss und es auch bereits getan hat. Daneben möchte ich die Prignitz und Ostprignitz-Ruppin auch in unserer Online- und TV-Berichterstattung voranbringen“, sagt Haase-Wendt über seine neue Aufgabe.