brema: Direktorin Cornelia Holsten tritt dritte Amtszeit an

Der Medienrat der Bremischen Landesmedienanstalt hat Cornelia Holsten im September 2018 als Direktorin der (bre(ma wiedergewählt. Die neue, dritte Amtszeit der Direktorin beginnt heute und beträgt fünf Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

Cornelia Holsten ist seit 2009 Direktorin der Landesmedienanstalt und prägt die Arbeit der (bre(ma nun seit zehn Jahren erfolgreich und zukunftsweisend. Seit 2018 setzt sie sich auch als Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) dafür ein, der Medienzukunft mit kreativer, konstruktiver und nachhaltiger Regulierung zu begegnen.

Cornelia Holsten freut sich darauf, die (bre(ma in der konvergenten und globalisierten Medienwelt klug aufzustellen und blickt mit Neugier auf ihre neue Amtszeit: „Ich bin sehr dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich über die Entscheidung des Gremiums, auch weil wir mit Blick auf neue Herausforderungen ein wichtiges Zeichen für personelle Kontinuität und die gemeinsame Zusammenarbeit in den kommenden Jahren setzen. Ich werde mich auch in algorithmusbasierten Zeiten dafür stark machen, unsere Schutzgüter zu verteidigen und gleichzeitig auf neue Entwicklungen mit moderner Regulierung zu antworten.“