Bremen Zwei erfrischt sein Tagesprogramm

Am 10. September startet Bremen Zwei mit einem leicht überarbeiteten Tagesprogramm. Die auffälligste Neuerung: Die Talk-Sendung „Zwei nach Eins“ wird in „Gesprächszeit“ umbenannt und bekommt einen neuen Sendeplatz. Künftig sind die intensiven, pointierten Gespräche mit Politikern, Promis und anderen Persönlichkeiten nicht mehr um 13 Uhr, sondern um 18 Uhr zu hören. Die „Gesprächszeit“ bildet so den eleganten Übergang vom aktuellen Tagesprogramm hinein in die etwas längeren Special Interest-Formate am Abend. Das Konzept der Talk-Sendung bleibt unangetastet: Bremen Zwei nimmt sich Zeit für Menschen, die was zu sagen haben. Der Name beschreibt nun genauer, was die Sendung wirklich ist: Eine „Gesprächszeit“ – Zeit für Gespräche.

Im Tagesprogramm (montags – freitags von 6 bis 18 Uhr) erwarten die Hörerinnen und Hörer künftig mehr eigene Recherchen und selbstgeschöpfte Themen aus Bremen, Bremerhaven und der Region. Insgesamt wird das Programm abwechslungsreicher. Themen wie Computerspiele und Netzwelt werden künftig eine eigene Rubrik bekommen. Auch ein tägliches Wissens-Spiel wird integriert. Im Bereich der anspruchsvollen Unterhaltung konnte Axel Hacke („Der kleine Erziehungsberater“) als neuer Autor gewonnen werden. Bremen Zwei stärkt zudem die Kommentare der Frühsendung mit neuen Autoren. Den Sendungen des Tagesprogramms werden feste Moderatorinnen und Moderatoren zugeordnet, um für die Hörerinnen und Hörer mehr Verlässlichkeit zu schaffen. Schließlich wird der besondere und einzigartige Musikmix künftig noch stärker Thema in den Sendungen sein.

„Bremen Zwei ist bei den Hörerinnen und Hörern im Land so beliebt wie noch nie. Die Mischung aus hintergründigen Beiträgen, klug geführten Interviews und ganz besonderer Musik, die man so bei keinem anderen Hörfunkprogramm bekommt, kommt an und wird mit dieser Auffrischung jetzt noch attraktiver“, so Jan Weyrauch, Programmdirektor von Radio Bremen.

Auch Karsten Binder, Programmleiter von Bremen Zwei, sagt: „Wir haben vor einem Jahr unsere Kultur- und Informationswelle erfolgreich in Bremen Zwei umbenannt und dabei das Abend- und Wochenendprogramm erneuert. Das hat dem Programm sehr gut getan und uns viele neue Hörer beschert. Da war es für uns nur folgerichtig, jetzt das Tagesprogramm anzupacken und behutsam zu modernisieren.“