Chantal Galladé gibt Comeback als Radio 1-Morgenkolumnistin

Die 46-jährige Alt-Nationalrätin Chantal Galladé wird ab diesem Freitag wieder wöchentlich eine Kolumne beim Zürcher Privatsender Radio 1 präsentieren. Sie gibt damit ein Comeback als Morgenkolumnistin, bereits bis 2015 war sie bei Radio 1 zu hören.

Chantal Galladé übernimmt die Morgenkolumne jeden Freitag um 08:10 Uhr von der Tagesanzeiger-Journalistin Michèle Binswanger. «Wir bedanken uns bei Michèle Binswanger für ihr Engagement in den letzten vier Jahren, freuen uns aber auch, dass wir mit Chantal Galladé eine profilierte Frau verpflichten konnten, die gerade in gesellschaftspolitischen Themen viel bewegt hat in den letzten Jahren», sagt Radio 1-Chefredaktor Jan Vontobel.

Ihre erste neue Kolumne wird Chantal Galladé diesen Freitag, 23. August um 08:10 Uhr in der Morgenshow von Dani Wüthrich präsentieren. „Ich freue mich, dass ich nach der Pause wieder die Chance bekommen habe, bei Radio 1 meine Gedanken einem breiten Publikum näher zu bringen», so die Winterthurerin. Sie ist aktuell Präsidentin der Kreisschulpflege Stadt-Töss in Winterthur und Mutter zweier Kinder.

Die Morgenkolumne ist seit dem Sendestart von Radio 1 vor gut 11 Jahren ein fixer Programmbestandteil. Sie wird von Montag bis Freitag um 08:10 Uhr ausgestrahlt und ist danach auch als Podcast unter anderem auf www.radio1.ch nachhörbar. Neben Chantal Galladé, die neu jeweils freitags die Kolumne präsentiert, bilden Stefan Barmettler (Chefredaktor Handelszeitung), Elmar Ledergerber (Alt-Stadtpräsident Zürich), Roger Schawinski (CEO Radio 1) und Matthias Ackeret (Chefredaktor Persönlich) das Morgenkolumnen-Team.