DAB+ in NRW: WDR schaltet Sendeanlagen für Ruhrgebiet und Münsterland auf

Der WDR baut sein DAB+ Netz in Nordrhein-Westfalen weiter aus. Seit dem 16. Juni sind die Standorte Gelsenkirchen-Scholven und Schöppingen on Air. Damit verbessert sich die DAB+ Versorgung im nordwestlichen Ruhrgebiet und im nordwestlichen Münsterland.

Die Sendeanlage auf der Halde Oberscholven funkt mit 10 kW Sendeleistung. Sie versorgt das nordwestliche Ruhrgebiet und die nördlichen Stadtteile von Essen und Bochum. Vom Fernmeldeturm auf dem Schöppinger Berg wird mit 1 kW Leistung gesendet. Zielgebiet sind die Kreise Borken und Steinfurt.

Auch auf den Autobahnen A 3 im Kreis Wesel und A 31 verbessert sich durch die Neuaufschaltungen der DAB+ Empfang der WDR-Radioprogramme. Der WDR Mux sendet auf Kanal 11 D. Das Programmangebot umfasst die fünf NRW-weiten UKW-Programme des WDR sowie Cosmo, Die Sendung mit der Maus zum Hören, 1LIVE Diggi und den Ereigniskanal WDR Event, auf dem zum Beispiel in den kommenden Wochen einige EM-Spiele live übertragen werden. Auch sämtliche Regionalfenster von WDR2 stehen via DAB+ NRW-weit zur Verfügung.

Das könnte dir auch gefallen…