Einmalig und live – Der FFH-Chef im hr1-Talk mit Uwe Berndt

30 Jahre lang hat er mit Leib und Seele Radio in Hessen gemacht, 30 Jahre lang war er Chef von FFH: Hans-Dieter Hillmoth. Bevor er Ende Juni in den Ruhestand geht, lädt der Hessische Rundfunk den Pionier des Privatradios zu einem einmaligen Live-Gespräch ein.

Zwei Stunden lang kommt am Sonntag bei Uwe Berndt im hr1-Talk der Kopf des wichtigsten hr-Mitbewerbers zu Wort: „30 Jahre Radio-Wettbewerb in Hessen – da gibt‘s einiges zu erzählen“, meint der scheidende FFH-Programmdirektor und ergänzt: „Wir kämpfen miteinander um die Gunst der Radiohörer in Hessen – aber trotzdem gehen hr und FFH fair miteinander um.“ Der Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks, Heinz Sommer, freut sich sehr, dass Hillmoth der hr1-Einladung folgt, denn er „ist einer der besten Radiomacher, die es überhaupt gibt. Da geht ein außerordentlicher Kollege in den Ruhestand“.

Von Ballonen und Weihnachtsliedern
Geradeaus, willensstark, voller Ideen: Hans-Dieter Hillmoth hat FFH seit 1989 zu einem der erfolgreichsten Radiosender Deutschlands gemacht, mit aufwändigen Promo-Aktionen und Wolkenkratzerfestivals großes Aufsehen erregt, Zeppeline fliegen lassen. Was ihn dabei bis heute antreibt, wird sicherlich ein Thema im hr1-Talk sein. Uwe Berndt will natürlich auch wissen, was den Menschen Hillmoth ausmacht, was ihm Heißluftballone bedeuten und welche Musik der 66-Jährige mag. Eine wichtige Frage wird sein, wer Hans-Dieter Hillmoth in einer besonderen Tradition beerbt. 30 Mal hatte der FFH-Chef seinem gesamten Team an Heiligabend freigegeben und sich persönlich bis Mitternacht ans Mikrofon gesetzt. Ob es einen Nachfolger für Weihnachten 2019 gibt? Sicher ist dagegen: Es wird Überraschungen in diesem einzigartigen hr1-Talk geben. Denn in der Sendung werden auch einige Weggefährten zu Wort kommen.

Das ist Hans-Dieter Hillmoth
Erste Radioerfahrungen sammelte der gebürtige Westfale als 16-Jähriger mit Krankenhausfunk in Münster. Nach einem Zeitungsvolontariat arbeitete Hillmoth drei Jahre als Redakteur beim hr-fernsehen in Kassel. Nach Stationen bei privaten Radiosendern in München wechselte er 1989 als Gründungs-Programmdirektor zur Radio/Tele FFH nach Frankfurt, Sendestart war der 15. November, zwei Jahre später wurde er auch Geschäftsführer, diese Position behält er weiterhin bei. Unter seiner Leitung kamen am Standort Bad Vilbel planet radio, harmony.fm sowie zahlreiche Webradioprogramme hinzu. Derzeit ist Hillmoth Aufsichtsratsvorsitzender des Werbezeitenvermarkters RMS und der Frankfurter Volksbank.