ENERGY in Nürnberg ist Medienpartner der Basketballer der Nürnberg Falcons

Ab sofort begleitet ENERGY als offizieller Radiopartner die Nürnberg Falcons aus der Barmer 2.Basketball Bundesliga durch die Saison 2018/2019.

ENERGY wird die Falcons mit Spots, redaktionellen Berichten und Ticketverlosungen im Programm und auf seinem Online-Portal sowie über alle Social Media-Kanäle crossmedial unterstützen. Bei vielen Heimspielen ist ENERGY in der Halle am Airport Nürnberg mit Moderatoren präsent und sorgt in den Auszeiten für Stimmung.

Die Nürnberg Falcons sind erfolgreich mit drei Siegen aus vier Auswärts-Spielen in die Saison gestartet. Bisher konnten noch keine Heimspiele absolviert werden, da die eigentliche Spielstätte „BBZ“ kurz vor der Saison wegen baulicher Probleme gesperrt wurde. Künftig finden nun alle Heimspiele in der Halle am Airport Nürnberg, Flughafenstrasse 115, statt. Der Vorverkauf für das erste Heimspiel am 18.November gegen die Römerstrom Gladiators aus Trier wird zeitnah gestartet. Einige der ausgefallenen Heimspiele werden noch in diesem Jahr nachgeholt, Informationen dazu, aktuelle Termine und Tickets sind auf der Homepage der Falcons zu finden: www.n-bc.de

Markus Schülein, Geschäftsführer ENERGY in Nürnberg: „Es freut mich sehr, dass wir in der kommenden Saison Partner der Nürnberg Falcons sind. Wir werden gemeinsam dafür sorgen, dass die Gegner die geballte Franken-Power zu spüren bekommen und werden die Jungs mit allen Kräften dabei unterstützen, den nächsten Schritt Richtung 1.Bundesliga zu unternehmen. Das gesamte ENERGY-Team steht hinter der Mannschaft und drückt die Daumen für eine erfolgreiche Saison.“

Ralph Junge, Geschäftsführer der Nürnberg Falcons, findet nur lobende Worte für die Kooperation mit ENERGY und den neuen Radiopartner selbst:
„Die Zusammenarbeit wird uns helfen, in der Stadt und darüber hinaus noch bekannter zu werden. Es hat in unseren Augen von Anfang an gepasst und wir freuen uns auf viele gemeinsame Projekte. ENERGY ist bekannt für kreative und ausgefallene Ideen. Die Fans dürfen gespannt sein.“