Fünfzehn Jahre radio 98eins

radio 98eins – der Offene Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in der Hansestadt Greifswald – hat heute mit einem Empfang seinen fünfzehnten Geburtstag gefeiert. Ursprünglich als Festivalradio gestartet, ging der Lokalsender am 1. Juni 2002 auf der UKW-Frequenz 98,1 MHz auf Sendung, um für zehn Tage das erste Greifswald International Students Festival (GrIStuF) zu begleiten. Die Technik hierfür stellte NB-Radiotreff 88,0 zur Verfügung.

Infiziert von der Faszination Radio träumten die damaligen Radiomacherinnen und -macher von einem eigenen Radiosender für Greifswald und suchten über zwei Jahre nach Mitteln und Wegen, ihre Vision umzusetzen. In der Zwischenzeit wurde im Internet weitergesendet. Am 7. Januar 2005 war es dann soweit, die bekannte UKW-Frequenz 98,1 MHz konnte dauerhaft genutzt werden. Möglich wurde dies, indem radio 98eins eine Außenstelle von NB-Radiotreff 88,0 wurde.

Besser am Abend
Von Anfang an wurde auf die Abendstunden zwischen 19 und 23 Uhr gesetzt. Das Programm widmet sich den Schwerpunkten Greifswald und Umgebung, Wissenschaft, Politik und Kultur und bietet Formate, die sich auf die Stärken des Hörfunks besinnen: die unaufgeregte Informationsvermittlung und ausgewählte Musik. Dabei speist sich das Programm aus dem Esprit der jungen Redaktion: zeitlos modern, unkonventionell seriös und bedacht experimentell.

„Seit den Anfängen als ‚Studenten-Radio‘ hat sich viel getan. Der Sender lebt von der Vielzahl der Radiobegeisterten aller Generationen und hat sich zu einem seriösen Rundfunkangebot für Greifswald und Umgebung entwickelt. Gleichzeitig dient es als Ausbildungsradio und ist anerkannte Praktikumsstelle der Universität Greifswald. Interessierte können hier eigene Sendungen produzieren oder sich bestehenden Formaten anschließen. radio 98eins ist mehr als ein Offener Kanal, es ist ein Team radiobegeisterter Menschen, die gemeinsam einen Radiosender betreiben. Es gibt Redaktionen sowie die Bereiche Technik, Öffentlichkeitsarbeit und eine Geschäftsführung. Die produzierten Sendungen werden im Programm von NB-Radiotreff 88,0 wiederholt und in die Mediathek der Medienanstalt M-V eingestellt. radio 98eins bringt sich durch verschiedene Veranstaltungen aktiv in das Leben vor Ort ein und dient als Brücke zwischen Universität und Stadt“, so Bert Lingnau, Direktor der Medienanstalt M-V.

Anlässlich des 15. Geburtstages wurde heute eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Medienanstalt M-V und dem radio 98eins e.V. feierlich unterzeichnet. Diese regelt die Zusammenarbeit für die kommenden fünf Jahre.

„Die feierliche Vertragsunterzeichnung ist für uns ein großer Schritt in die Zukunft, der wir mit vielen Visionen entgegentreten. So ist für uns für die nächsten fünf Jahre vor allem die Modernisierung und Digitalisierung ein sehr großes Thema“, so die 2. Vorsitzende des radio 98eins e.V. Jasmin Dressler.