Neueröffnung Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera

Ca. 150 Gäste aus Politik und Medien sowie Interessenten aus Gera und Ostthüringen folgten am 10. September der Einladung zur feierlichen Eröffnung der neuen Räume des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM in Gera (TMBZ Gera) in der „Häselburg“, einem neuen Kultur- und Kreativzentrum in der Florian-Geyer-Straße 17 in Gera. Die TLM modernisiert am neuen Ort ihr medienpädagogisches Angebot für Interessierte aller Altersstufen.

„Im neuen Gebäude haben wir mit dem Thüringer Medienbildungszentrum der TLM nun die Möglichkeit, unser multimediales und generationsübergreifendes Konzept konsequent umzusetzen. Freuen Sie sich auf Medienprojekte, Seminare und Veranstaltungen für Groß und Klein und teilen Sie uns auch ihre Schulungs- und Bildungswünsche mit“, betonte Jochen Fasco, Direktor der TLM, in seiner Begrüßung. Er machte deutlich, dass gerade Bildungsangebote für Seniorinnen und Senioren einer der Schwerpunkte in Gera sein wird.

Medienstaatssekretär Malte Krückels verwies darauf, wie wichtig es ist, dass Medienbildung in Thüringen in die Fläche getragen wird. „Der Standort Gera des TMBZ ist außerordentlich wichtig für die Intensivierung der generationsübergreifenden Medienbildungsarbeit in Ostthüringen“, so Krückels weiter.

Der Geraer Oberbürgermeister Julian Vonarb freute sich, dass das TMBZ nach dem Umzug noch näher und sichtbarer in das Stadtzentrum gerückt ist. „Sie sind nun dort, wo mit dem Kunst- und Kulturzentrum Häselburg sowie dem neu entstehenden Campus des gegenüberliegenden Musikgymnasiums ein weiterer kultureller Hotspot in Gera entsteht“, betont Vonarb. Daneben kündigte der Oberbürgermeister auch eine inhaltlich intensive Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes „Smart Cities“ an.

Die Vorsitzende der TLM-Versammlung, Dr. Ute Zacharias, wünschte dem Geraer TMBZ-Team weiterhin viele gute Ideen und vor allem viele Mitstreiter/innen aus Gera und Umgebung für deren Umsetzung.