Niedersächsischer Medienpreis 2019 vergeben

Im Wettbewerb um den Niedersächsischen Medienpreis 2019 sind die Entscheidungen gefallen. Vor 550 geladenen Gästen wurde am 28. November 2019 in Hannover zum 25. Mal der Niedersächsische Medienpreis verliehen.

Zu den Gewinner*innen 2019 zählen die lokalen Radiosender Radio Hannover und Radio Nordseewelle. Im Bereich Fernsehen wurden RTL Nord und Sat.1 Regional ausgezeichnet. Den Preis für den besten Schul-Internetradio-Beitrag erhielten Schüler*innen der Grundschule Bad Münder. Zudem ehrte die NLM Franky von radio ffn für 20 Jahre ffn-Morgenmän.

Insgesamt waren 269 Einreichungen am Wettbewerb beteiligt, davon 190 Hörfunkbeiträge und 79 Fernsehbeiträge.

Die NLM vergab 2019 sieben Hörfunk- und Fernsehpreise in folgenden Kategorien:

1. Hörfunk Sonderpreis „Schul-Internetradio“
Der Hörfunk Sonderpreis „Schul-Internetradio“ ging an Ben Richter, Leilani Urban, und Lejla Smailovic (Grundschule Bad Münder) für ihren Beitrag „Das Kleine Miteinander“, veröffentlicht auf www.gs-badmuender.de.

2. Hörfunk Information
Der Niedersächsische Medienpreis 2019 in der Kategorie Hörfunk Information ging Jasmin Kohler mit ihrem Beitrag „Einzigartig in Hannover – ‘Hut Up‘ in Linden“, gesendet bei Radio Hannover und Oliver Vollmering mit seinem Beitrag „Traditionsgeschäft ‘Stefan am Marstall‘“, ebenfalls gesendet bei Radio Hannover.

3. Fernsehen Information
Der Niedersächsische Medienpreis 2019 in der Kategorie Fernsehen Information ging an Alisha Elling mit ihrem Beitrag „Der Würger vom Lichtenmoor“, gesendet bei RTL Nord.

4. Hörfunk Förderpreis „Volontäre“
Der Niedersächsische Medienpreis 2019 in der Kategorie Hörfunk Förderpreis „Volontäre“ ging an Hauke Mucha mit seinem Beitrag „Im Griff der Natur – die Schneekatastrophe 1979“, gesendet bei Radio Nordseewelle.

5. Fernsehen Förderpreis „Volontäre“
Der Niedersächsische Medienpreis 2019 in der Kategorie Fernsehen Förderpreis „Volontäre“ ging an Alexander Schoenen mit seinem Beitrag „Hinter den Kulissen der Pferderennbahn ‚Neue Bult‘“, gesendet bei Sat.1 Regional.

6. Hörfunk Unterhaltung
Der Niedersächsische Medienpreis 2019 in der Kategorie Hörfunk Unterhaltung ging an André Albers und Alexander Webermann mit ihrem Beitrag „Alex erklärt – Lindnern“, gesendet bei Radio Nordseewelle.

7. Fernsehen Unterhaltung
Der Niedersächsische Medienpreis 2019 in der Kategorie Fernsehen Unterhaltung ging an Friederike Gründken mit ihrer Reportage „Kurvenmutti Christel Neumann“, gesendet bei RTL Nord.

Dotiert war der Niedersächsische Medienpreis 2019 mit 14.000 Euro. Eine Medien-Reise nach London auf Einladung von BBC World News und ein Praktikumsaufenthalt bei RTL Television in Köln warten zudem auf den journalistischen Nachwuchs.

Schirmherr der Preisverleihung war der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.

Moderiert wurde die Veranstaltung von DESiMO und Anna-Sara Lange.