Radio 7 baut Reichweite aus

Wie jedes Jahr im Frühjahr und Sommer erhalten Deutschlands Radiomacher Zeugnis über ihr täglich Geleistetes der vergangenen Monate. In Zahlen ausgedrückt kann der Privatsender mit starker regionaler Ausprägung einen Anstieg bei den „Hörern pro Durchschnittsstunde“ gesamt von 4,7%*, in der Zielgruppe der 14-19 Jährigen sogar von 10,8%* verzeichnen. Mit knapp 2 Millionen Menschen, die sich regelmäßig für das Angebot von Radio 7 entscheiden, bleibt der Sender in der Ausweisung „Weitester Hörerkreis“ nahezu auf gleichhohem Niveau.

„Wir können mit den Ergebnissen zufrieden sein, wissen aber, dass wir uns mit dem veränderten Mediennutzungsverhalten weiterentwickeln müssen, um erfolgreich am Markt zu bestehen und attraktiv zu bleiben“, so Geschäftsführer Michael Kühn. Folglich arbeitet Radio 7 nebst gewohntem Radioformat weiterhin am Ausbau der Digitalangebote. Denn auch die Nutzung der Streamingangebote ist weiter steigend. Bei der letzten Audio-Online Ausweisung wächst Radio 7 bereits wieder um 12,5 %*. Doch auch die Präsenz draußen und der Kontakt zu den Hörern sind dem Sender besonders wichtig. „Es lohnt sich bei den Menschen zu sein, Radio 7 ist und bleibt ein Sender zum Anfassen“ verdeutlicht Programmchef Mike Wagner. Dies belegt beispielsweise auch die aktuell dritte Auflage des Radio 7 Gaststubenkonzertes mit Sasha. „Das außergewöhnlich hohe Interesse der Hörer zeigt uns deutlich, dass wir mit Aktionen dieser Art den Nerv der Bevölkerung treffen“ so Kühn weiter.

* Quellen: ma 2019 Audio I, ma 2019 IP Audio I