Radio Grün Weiß in Graz auf UKW gestartet – weitere Frequenzen ausgeschrieben

Radio Grün Weiß aus dem obersteirischen Leoben ist seit dem Wochenende in der Landeshauptstadt Graz auf der UKW-Frequenz 100,0 MHz zu hören, das vermeldet mpdx.at. Gesendet wird vom Schlossberg mit 500 Watt Sendeleistung. Der ebenfalls geplante neue Standort im nördlich von Graz gelegenen Gratkorn (95,0 MHz) soll laut Sender-Webseite ab 1. Oktober folgen.

Radio Grün Weiß hatte im Frühsommer den Zuschlag für insgesamt vier zusätzliche UKW-Frequenzen in der Steiermark erhalten. Diese sollen einen durchgehenden Empfang von Graz über Frohnleiten bis Bruck an der Mur gewährleisten und damit den Anschluss an das bisherige Sendegebiet in der Obersteiermark herstellen. Es ist die größte Sendegebietserweiterung in der Geschichte von Radio Grün Weiß, die technische Reichweite erhöht sich nach Senderangaben damit auf rund 650.000 Menschen. Radio Grün Weiß ging 1998 erstmalig in der Obersteiermark auf Sendung, 2015 expandierte der Regionalsender ins Ennstal. Parallel zum Start in Graz legt sich das Programm mit “Unser Sender, unsere Steiermark!” einen neuen Slogan zu, der unterstreicht, dass man sich nun als Sender für das ganze Bundesland versteht. Er ersetzt “Unser Sender für die Obersteiermark”.

In der 440.000-Einwohner-Stadt Graz könnte sich das UKW-Radioangebot bald um zwei zusätzliche Programme erweitern. Gerade wurden die UKW-Frequenzen 105,0 MHz (Standort Eisenberg) und 90,3 MHz (Plabutsch) als Paket ausgeschrieben. Im Herbst 2019 war mit der 103,9 MHz (Eisenberg) und der 102,6 MHz (Plabutsch) bereits ein weiteres Frequenzset ausgeschrieben worden.

Das neue Logo, Bild: Radio Grün Weiß

In Graz wetteifern aktuell Ö1, Radio Steiermark, Hitradio Ö3, FM4, kronehit, Radio Austria, Antenne Steiermark,Welle 1 Graz, Radio Soundportal, radio klassik Stephansdom, das freie Radio Helsinki und nun Radio Grün-Weiß um die Gunst der Hörerinnen und Hörer.

Das könnte dir auch gefallen…