Radio in UK: BBC plant weitere Lokalradios – Virgin Radio verpflichtet Graham Norton

Die BBC plant den Start von drei zusätzlichen sublokalen Radios in England, das berichten britische Medien. Die neuen Lokalradios sollen Bradford (Yorkshire), Wolverhampton (West Midlands) und Sunderland (Nordost-England) abdecken.

Losgehen könnte es im kommenden Jahr. Die Lokalprogramme sind erstmal nur als temporäre Einrichtung geplant und werden nicht rund um die Uhr lokale Inhalte senden. Die drei Städte werden bisher von anderen Lokalradios mit größeren Sendegebieten versorgt. Verbreitet werden sollen die neuen Local Radios – laut britischen Medienberichten – im Netz und auch terrestrisch, sofern dies vor Ort möglich ist.

Virgin Radio hat unterdessen einen weiteren auf der Insel prominenten Namen verpflichtet. Graham Norton, der seit 2010 den Samstagmorgen bei BBC Radio 2 moderiert, wechselt zur Musikstation der Privatradiogruppe Wireless. Dort wird er ab kommenden Jahr am Samstag und Sonntag zu hören sein. Dem BBC-Fernsehen bleibt er parallel allerdings erhalten. 2018/19 war bereits Chris Evans von BBC Radio 2 zu Virgin Radio gewechselt und präsentiert dort seitdem die werktägliche Morningshow. Nachfolger von Norton bei BBC Radio 2 wird Claudia Winkleman, die britische Fernsehzuschauer als Moderatorin von Strictly Come Dancing, der britischen Version von Let’s Dance, kennen. Auch für die die Hörer von BBC Radio 2 ist sie keine Unbekannte, war sie doch bis März auf der BBC-Welle immer sonntags regelmäßig mit ihrer Sendung zu hören.

Das könnte dir auch gefallen…