Radio Nordseewelle sendet nun auch in Oldenburg über UKW

Radio Nordseewelle hat am 07.05.2021 die 11. UKW-Frequenz in Betrieb genommen. Über 88,7 MHz versorgt die Frequenz ab sofort die Stadt Oldenburg und das angrenzende Ammerland. Durch die neue Frequenz erreicht Radio Nordseewelle ca. 250.000 zusätzliche Hörer.

Maik Neudorf, Geschäftsführender Gesellschafter von Radio Nordseewelle, Bild: Radio Nordseewelle

„Oldenburg ist ein wichtiger Markt für unsere Werbekunden und Hörer im Nordwesten von Niedersachsen. Ein hoher Anteil unserer Berichterstattung kommt bereits aus Oldenburg. Umso mehr freuen wir uns, noch mehr Hörer*innen begrüßen zu können. Jetzt hat auch Oldenburg sein Regionalradio!“, freut sich Maik Neudorf, Geschäftsführender Gesellschafter von Radio Nordseewelle.

Realisiert wurde die neue Sendeanlage durch den Sendernetzbetreiber DIVICON MEDIA HOLDING GmbH. Radio Nordseewelle arbeitet seit 2015 gemeinsam mit der Leipziger Firma an der Optimierung seiner UKW-Versorgung.

Radio Nordseewelle ist nun über UKW-Frequenzen in Aurich, Emden, Leer, Norden, Wilhelmshaven, Jever, Neuharlingersiel, Norderney, Borkum und Oldenburg zu empfangen. Zusätzlich wird das Programm über das Internet, via App und über DAB+ in der Region Bremen/Bremerhaven sowie auf der Insel Sylt verbreitet.

Das könnte dir auch gefallen…