Radiopreisträger Philipp Schmid moderiert neue Frühsendung auf NDR Kultur

Die Hörerinnen und Hörer von NDR Kultur starten vom 2. September an jede Woche von Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 8.30 Uhr mit Philipp Schmid „Klassisch in den Tag“. Bislang begleitet Schmid das Publikum jede zweite Woche durch den Morgen, künftig bestreitet er die Frühsendung alleine. Der 47-Jährige wurde im vergangenen Jahr mit dem Deutschen Radiopreis als bester Moderator ausgezeichnet.

Barbara Mirow, Programmchefin von NDR Kultur: „Philipp Schmid erreicht die Herzen unseres Publikums. Mit viel Sprachwitz und enormer Musikalität vermittelt er auf intelligente und zugleich unterhaltsame Weise sein großes Wissen über klassische Musik und alles, was die Kultur in Norddeutschland und darüber hinaus ausmacht. Ich freue mich sehr darüber, dass er nun täglich von Montag bis Freitag zu hören ist.“

„Klassisch in den Tag mit Philipp Schmid“ auf NDR Kultur präsentiert einige Neuerungen: In „Philipps Playlist“ wird der Moderator jede Woche fünf Musikstücke vorstellen, die zu einer Aktivität oder einem Thema passen. Außerdem wird er Musikerinnen und Musiker vorstellen, die in der jeweiligen Woche eine besondere Rolle spielen. Zum Auftakt widmet er sich der britischen Saxophonistin Jess Gilliam. Die Musik von NDR Kultur wird Schmid am Morgen prägen, indem er hin und wieder selbst in die Klaviertasten greift. Und auch der Dialog mit seinen Hörerinnen und Hörern ist ihm ein wichtiges Anliegen.

Zum Start seiner neuen Frühsendung verlost er im September jede Woche eine „Tour de Kultur – Reisen zu den Stars“: zur Aufführung des John Neumeier-Balletts in Baden-Baden, zu Anna Netrebko an die Staatsoper München und an die Mailänder Scala, zu den Meisterwerken der Kunsthalle Bremen im Guggenheim Museum Bilbao sowie zum gemeinsamen Auftritt von Kirill Petrenko und Daniel Barenboim mit den Berliner Philharmonikern.

Philipp Schmid, NDR Kultur: „Was gibt es Schöneres, als den Tag mit klassischer Musik im Radio zu beginnen? Und was gibt es Schöneres, als die Menschen dabei begleiten zu dürfen? Ich freue mich darauf, die Klassik, die ich so liebe, den Hörerinnen und Hörern von NDR Kultur jetzt regelmäßig näherbringen zu können und sie außerdem an wichtigen kulturellen Ereignissen teilhaben zu lassen.“

Philipp Schmid stammt aus Stuttgart und kam nach Stationen bei Radio Ostallgäu und BR Klassik 2004 als Moderator zu NDR Kultur. Bislang führt er durch die Morgensendung im wöchentlichen Wechsel mit Jan Wiedemann, der auf NDR Kultur weiter am Tag und am Wochenende zu hören sein wird. Am Sonnabend, 14. September, wird Schmid zum vierten Mal die Live-Übertragung der „Last Night of the Proms“ aus der Royal Albert Hall in London moderieren – sowohl im Rahmen des ARD Radiofestivals wie im NDR Fernsehen.