Sechs neue Fälle für den „ARD Radio Tatort“

Mord mit dem Gift einer äußerst seltenen, südamerikanischen Schlange – und das im westfälischen Hamm. Ein Toter mit 3 Promille Alkohol im Blut, der keinen Tropfen Alkohol getrunken hat. Eine junge Frau, die beim Brand eines Einfamilienhauses zu Tode kommt, doch die Gerichtsmedizin findet 13 Messerstiche. Ob in Hamm, Stuttgart, Saarlouis, Magdeburg, in Bruck am Inn oder im hessischen Großauheim: Die Kommissarinnen und Kommissare des „ARD Radio Tatort“ haben es von Januar bis Juni in sechs neuen Fällen mit vertrackten Morden zu tun. Jeden Monat gibt es einen neuen Hörspiel-Krimi, der bundesweit in den ARD-Radioprogrammen zu hören ist. Der NDR sendet den „ARD Radio Tatort“ einmal im Monat auf NDR Info. Zudem ist jeder Fall mindestens ein Jahr lang in der ARD-Audiothek online abrufbar und als Podcast verfügbar.

Im Dezember 2019 wird der Kreis der Ermittler des „ARD Radio Tatorts“ durch ein neues Team bereichert: Das Schweizer Radio SRF wird ab dann in jedem Jahr einen neuen Fall beisteuern und ausgewählte Hörspiele auch in seinem Programm senden.

Die Beliebtheit des „ARD Radio Tatorts“, der im vergangenen Jahr sein zehnjähriges Bestehen feierte, ist ungebrochen – mit mehr als einer halben Million Radiohörerinnen und Radiohörern und rund 600.000 Onlineabrufen pro Folge.

„ARD Radio Tatort“ – die Folgen von Januar bis Juni 2019
„Cascabel“von Dirk Schmidt
Mit Matthias Leja, Sönke Möhring, Uwe Ochsenknecht, Hans Peter Hallwachs u. a.
Produktion: WDR
Ursendung: 16. Januar | NDR Info, Sonnabend, 19. Januar, 21.05 Uhr

Der Mann, der mit dem Gift einer extrem seltenen Giftschlange ins Jenseits befördert wurde, hat zu Lebzeiten beim illegalen Handel mit exotischen Tieren mitgemischt. In Hamm nichts Neues, denn die Stadt ist bekannt als Drehkreuz im internationalen Exotenschmuggel. Oder, um es mit Kommissar Vorderbäumen zu sagen: „Alles was kreucht und fleucht und selten ist, kommt hier durch.“

„Plastik im Apfelgarten“ von Martin Mosebach
Mit Felix von Manteuffel, Susanne Schäfer u. a.
Produktion: HR
Ursendung 13. Februar | NDR Info, Sonnabend, 16. Februar, 21.05 Uhr

Die Großauheimer Apfelblüte war einst in der ganzen Region bekannt und der aus den Früchten gekelterte Apfelwein hochgerühmt. Inzwischen sind die blühenden Streuobstwiesen den Parkflächen großer Gebrauchtwagenhändler gewichen. Als der Autohändler Bulke tot mit einer Plastiktüte über dem Kopf aufgefunden wird, soll alles wie ein Suizid aussehen. Doch Kommissar Haas ist nicht so leicht hinters Licht zu führen.

„Der Schatz in der Taverne“ von Robert Hültner
Mit Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim u. a.
Produktion: BR
Ursendung: 13. März | NDR Info, Sonnabend, 16. März, 21.05 Uhr

Im Brucker Rathaus beschwert sich Investor Strasser darüber, dass seine Umbaupläne für ein altes Palais in der Altstadt noch immer nicht genehmigt worden sind. Nicht nur die Stadt und das Denkmalschutzamt stemmen sich gegen Strassers rücksichtsloses Vorhaben, sondern auch eine täglich anwachsende Gruppe empörter Brucker Bürger. Als der Investor kurz darauf im Obergeschoss des geschichtsträchtigen Hauses tot aufgefunden wird, gibt es viele Tatverdächtige.

„Schwestern“ von Hugo Rendler
Mit Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn, Matti Krause u. a.
Produktion: SWR
Ursendung: 10. April | NDR Info, Sonnabend, 13. April, 21.05 Uhr

Die Psychotherapeutin Dr. Anneliese Schnell, spezialisiert auf Trauma- und Mobbingbewältigung, wird im Kellerverschlag eines Stuttgarter Mietshauses tot aufgefunden. Das Mietshaus gehört zwei älteren Damen: Schwestern, die als geizig und gierig gelten. Was hatte Frau Dr. Schnell mit dem Mietshaus zu tun? Entdeckt wird auch eine mit Blut bespritzte Holzskulptur. Möglicherweise eine wertvolle Originalplastik von Hans Arp. Nina Brändle und Xaver Finkbeiner ermitteln parallel.

„Über die Dörfer“ von Erhard Schmied
Mit André Jung, Brigitte Urhausen u. a.
Produktion: SR
Ursendung: 15. Mai | NDR Info, Sonnabend, 18. Mai, 21.05 Uhr

Die saarländischen Dörfer veröden zunehmend – auch die Einkaufsmöglichkeiten nehmen ab. Davon profitiert Roland Burg, Inhaber eines Supermarktes in Saarlouis und schickt seinen Mitarbeiter Sohlbach täglich mit einem Verkaufswagen über die Dörfer. Eines Morgens wird Sohlbach tot aufgefunden. In seiner Brieftasche findet die Polizei das Foto einer Frau, die niemand kennt. Amelie Gentner von der Mordkommission Saarlouis ermittelt undercover.

„Auslöschung“ von Thilo Reffert
Mit Hilmar Eichhorn, Anne Müller und Nele Rosetz
Produktion: MDR
Ursendung: 12. Juni | NDR Info, Sonnabend, 15. Juni, 21.05 Uhr

In der qualmenden Ruine eines Einfamilienhauses wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden. Was anfangs wie ein Unglück wirkte, war in Wahrheit Mord. Die junge Frau starb durch 13 Messerstiche. Das schlagzeilenträchtige Schicksal der Betti Wagner konnte nicht aufgeklärt werden. Jost Fischer, LKA-Hauptkommissar aus Magdeburg im Unruhestand, will den Fall auf eigene Faust lösen, gemeinsam mit der jungen Kollegin Caroline Griem vom LKA.