Virgin Radio UK verzichtet in der Morningshow auf Werbeblöcke

Der britische Sender Virgin Radio geht neue Wege in der Refinanzierung seines Programms. Der beliebte BBC-Radiomoderator Chris Evans, der auch ein Jahr lang durch die TV-Autosendung „Top Gear“ führte, wechselt im neuen Jahr zu Virgin Radio. Dort wird er ab dem 21. Januar 2019 die Morningshow übernehmen. Der Sender hat nun eine besondere Partnerschaft mit dem Pay-TV-Kanal Sky UK abgeschlossen. Sky übernimmt das Sponsoring von Evans‘ Sendung, die dadurch ohne Werbeblöcke auskommen wird.

Damit müssen sich Hörer, die Evans bisher bei BBC Radio 2 morgens gelauscht haben und mit ihm zu Virgin Radio wechseln, nicht umstellen, denn die BBC-Programme sind alle werbefrei. Virgin Radio verspricht seinen Hörern dementsprechend „das gewohnte Hörerlebnis frei von Unterbrechungen“. Sky investiere auch in die Inhalte der Sendung, heißt es in der Pressemitteilung von Virgin Radio.