WDR mit Sondersendungen zur Unwetter-Situation in NRW – Studio in Wuppertal betroffen

Das WDR Fernsehen berichtet heute (15. Juli 2021) in weiteren Sondersendungen um 17 Uhr und um 20.45 Uhr über die Auswirkungen des Unwetters in NRW. Um 20.15 Uhr übernimmt das WDR Fernsehen den ARD Brennpunkt. Die Ausstrahlung von „Hier und Heute“ wird auf 15 Uhr vorgezogen. Auch auf wdr.de und den Kanälen von WDR Aktuell gibt es durchgehend aktuelle Informationen.

Die Hörfunkprogramme 1LIVE, WDR 2, WDR 4 und WDR 5 haben ihr Tagesprogramm umgestellt und berichten seit 5.00 Uhr nahezu monothematisch. WDR 2 sendet seit 13 Uhr und bis voraussichtlich 22 Uhr ein WDR 2 Spezial zu den Folgen des Unwetters. Auch WDR 5 berichtet seit 13.30 und noch bis 17.00 in einer Sondersendung mit aktuellen Berichten und Live-Schalten über die Hochwasserlage im ganzen Land.

Das WDR-Studio Wuppertal war selbst stark von dem Unwetter betroffen und ist voraussichtlich ab 15 Uhr wieder sendefähig. Zuvor hatten die Studios in Düsseldorf und Köln übernommen, um mit Regionalnachrichten die Bevölkerung im Bergischen Land informieren zu können. Dafür haben WDR-Reporter:innen, die in Wuppertal unterwegs sind, Informationen zugeliefert.

Das könnte dir auch gefallen…